Sportsonntag - SiSaSo #14



Hallo Ihr Lieben!

Auch diesen Sonntag sammeln wir bei Anita von Grinsestern jeweils 7 Sachen, die wir heute, am Sonntag,  mit unseren Händen gemacht haben. Egal ob für fünf Minuten oder für fünf Stunden. Nach einer Idee von Frau Liebe.

Heute ging es hier sportlich entspannt zu. Nachdem heute Morgen die Sonne so wundervoll schien - es war allerdings Schneeregen angesagt - beschlossen wir noch vor dem Essen eine Runde auf dem Rad zu drehen. Puhh, war das kalt! So wurde es nur eine kleine Runde.



Nach dem Frühstück habe ich dann ein bisschen meine Stoffschätze gestreichelt. Ich bin ja ganz verliebt in die Farben. Und nein, es gibt noch keinen konkreten Plan ... Naja, so ganz grob :-)




Noch ein bisschen Zeit mit Blogilates auf der Matte verbracht. Da ich dabei ungefähr die Eleganz eines Elefanten beim Schlittschuhlaufen habe, gibt es davon kein Beweisfoto. 



Stärkung am Nachmittag.



Dazu noch diese furchtbar leckeren sizilianischen Mandelkekse, die wir gestern gekauft haben. Wir wollten 100 g, bekamen 160 g und zu Hause stellte sich heraus, dass dies ganze 4 Kekse waren :-)
Aber lecker sind sie. Und der Verkäufer hat mit so einem netten französischem Akzept geredet ...



Durch ein paar Urlaubskataloge geblättert.



Und dabei den beiden Herren beim Dösen zugeschaut.



Habt noch einen schönen Sonntag Abend!

Abrazo,

Señorita S.

Kritzelyoga #3



Hallo Ihr Lieben!

Ganz ohne viele Worte hier ein bisschen Kritzelyoga, das vor einiger Zeit entstanden ist. Lange habe ich überlegt, ob ich die weiße Fläche noch mit einem "Hello Spring"-Schriftzug füllen soll. Aber letztendlich gefällt es mir so gut und  Schriftzüge gehören auch nicht gerade zu meinen Stärken....





Habt eine kreative Woche!

Abrazo,

Señorita S.

Verlinkt zu Creadienstag

Von der Maschine gehüpft - Schnelle Patchworkdecke




Hallo Ihr Lieben!

Nachdem ich vor Kurzem einen Nilo für den Nachwuchs von Freunden genäht habe, wollte ich das Paket losschicken, musste aber noch auf die aktuelle Adresse warten. Während der Wartezeit ist mir dann noch diese kleine Patchworkdecke von der Maschine gehüpft.



Die bunten Baumwollstoffe sind Reststoffe von Stoffmarkt-Coupons. Durch die 30x15cm Rechtecke (hust, genau die Größe meines Lineals...) ließ sie sich auch wirklich fix nähen.
Wenn ich überlege wie lange ich an meiner ersten Patchworkdecke saß und wie schnell das jetzt ging, ist da schon ein riesiger Unterschied.



Für die Rückseite haben die Fleecereste gerade soeben nicht mehr gereicht. Und während ich im Laden stand und überlegte, welche Farbe am besten passen könnte, sah ich so eine kuschelige Mikrofaserdecke. Dadurch, dass ich die Decke nicht extra gefüttert habe, war Mikrofaser sicherlich die bessere Wahl. 



So ist sie schön kuschelig, aber auch nicht zu dick. Und die Reste der Mikrofaserdecke reichen noch für eine weitere Decke, eventuell dann für den Kater, der hat da nämlich Besitzansprüche angemeldet. Allerdings wäre es ja schon reichlich verrückt, ihm eine eigene Decke zu nähen! Oder was meint Ihr?



Abrazo,

Señorita S.


Verlinkt zu Creadienstag

Fahrradsonntag - SiSaSo #13_2016



Hallo Ihr Lieben!

Auch diesen Sonntag sammeln wir bei Anita von Grinsestern jeweils 7 Sachen, die wir heute, am Sonntag,  mit unseren Händen gemacht haben. Egal ob für fünf Minuten oder für fünf Stunden. Nach einer Idee von Frau Liebe.

Schon wieder ein sonniger Sonntag! Daran könnte ich mich glatt gewöhnen! Dieses Wochenende ging viel zu schnell rum. Tatsächlich habe ich einen Großteil des Wochenendes damit zugebracht mit Señor S. zu reden. Diese Woche hatten wir nicht viel voneinander und so haben wir es umso mehr genossen uns über Gott und die Welt, unsere nächsten Pläne und so weiter zu unterhalten. Und schwups, haben wir schon wieder Sonntag Abend.

Was ich sonst noch so gemacht habe? 

Super leckere Crêpe gefrühstückt.



Herrn Yuki gesucht und irgendwann auch gefunden :-)



Ein kleines Stoffschätzchen angeschnitten. Der Stoff hing früher in meiner ersten Wohnung vor der Garderobe, die gleichzeitig auch der Kleiderschrank war. Hach war das eine süße Wohnung. Mit ihren 16 qm vielleicht etwas klein, aber für mich ein absoluter Traum (in der Größe ist übrigens schon alles mit eingerechnet...). Wenn ich Besuch hatte habe ich den Stoff von der Garderobe genommen und als Tischdecke verwendet.



Den Helm aufgesetzt und mich aufs Fahrrad geschwungen.



Dabei wilde Flüsse durchquert.



Und einen netten Waldbewohner kennengelernt.



Wieder zu Hause, ganz viel Gemüse geschnippelt. Heute koche ich ganz groß. Mit Vorsuppe und allem Schnickschnack.



Jetzt hüpfe ich schnell wieder in die Küche und schaue dann nachher noch bei Euch vorbei! Freue mich schon!

Abrazo,

Señorita S.


Sternenshirt




Hallo Ihr Lieben!

Ich bin ja ein absoluter T-Shirt-Typ. Allerdings hadere ich immer ein bisschen mit den Kauf-Shirts.
Da liegt natürlich nichts näher als ein paar Basic-Shirts zu pimpen. Den Anfang machte ein ganz normales schwarzes Shirt vom Klamotten-Schweden, kombiniert mit einer Idee, die ich mir bei Pinterest geklaut habe. Anscheinend waren die negativ- oder destroyed Applikationen vor einigen Jahren sehr beliebt. An mir ist das vorbeigegangen, also hole ich das jetzt nach.



Der Stern ist von hinten auf das Shirt appliziert, abgesteppt und dann zwischen den Nähten aufgeschnitten. Und zum ersten Mal freue ich mich über aufgerollten Jersey :-)
Mir gefällt die Methode sehr gut, ich kann mir gut ein weiteres Shirt mit einer glitzernden Applikation vorstellen....


Habt eine schöne Restwoche!

Abrazo,

Señorita S.

Verlinkt zu RUMS

Frühlingssonntag - SiSaSo #12_2016




Hallo Ihr Lieben!

Auch diesen Sonntag sammeln wir bei Anita von Grinsestern jeweils 7 Sachen, die wir heute, am Sonntag,  mit unseren Händen gemacht haben. Egal ob für fünf Minuten oder für fünf Stunden. Nach einer Idee von Frau Liebe.

Endlich ist er da - der Frühling. Wie nötig ich die Sonne und die etwas wärmeren Temperaturen jetzt hatte! Unseren Sofatigern scheint der Frühling nicht ganz so zu bekommen. Heute war Schimpfe-Motze-Tag, egal was wir getan haben. Entsprechend schnell haben wir heute die Wohnung verlassen und den Frühling draußen genossen. Der Roller hat jetzt wieder ein Nummernschild, Den defekten Windschutz und das klappernde Topcase haben wir abgenommen und sogar geputzt ist das Schmuckstück. 

But first things first. Heute habe ich ...

... viel Obst zum Frühstück gegessen.



... und auch ein bisschen was Süßes (ähhmm, und noch ziemlich viel mehr - aber das haben wir ja abgesportelt)



...beim dem schönen Wetter eine kleine Ausfahrt mit dem Roller gemacht. Auf dem Weg diesen interessanten Baum abgelichtet. Er sieht aus wie eine Magnolie, aber diese Blüten habe ich noch nie gesehen ...



... und das erste Freilufteis der Saison genossen.



... einen Stern gemalt (mehr dazu am Donnerstag).



... das Handmade-Schild schief angenäht.



Kräuter für das Abendessen gepflückt.



Und wie habt Ihr den Frühling willkommen geheißen? 

Abrazo,

Señorita S.