Adventskalenderfüllung und Gewinnspiel




Hallo Ihr Lieben,

heute gibt es keine langen Worte, ich zeige Euch einfach schnell den Inhalt eines der Adventskalender-Päckchen von letzter Woche und gewinnen könnte Ihr auch etwas.

Bei der Kälte draußen finde ich Stulpen ja unheimlich praktisch, deshalb durften sie auch in meinen Kalendern nicht fehlen. 




Diese Variante kann passend zum Outfit gewendet werden.



So, und jetzt gibt es noch eine Kleinigkeit zu gewinnen. Am Wochenende war ich auf der Kreativ in Stuttgart. In der Goodie-Bag war unter anderem dieses DIY-Kit für eine weihnachtliche Fensterdeko.



Da unsere Deko dieses Jahr ganz in schwarz-weiß gehalten ist, könnt Ihr das Kit gewinnen. Hinterlasst mir dafür einfach einen Kommentar. Den Gewinner gebe ich am Samstag hier auf dem Blog bekannt.


Abrazo,

Señorita S.

Verlinkt zu Creadienstag.


Adventskalender in schwarz-weiß




Hallo Ihr Lieben!

Eigentlich wollte ich dieses Jahr ja keine Adventskalender basteln. Oder wenn, dann nur für den Liebsten und ohne Süßigkeiten. Und ganz zeitig beginnen. Ähmm ja, so ist das halt manchmal mit Dingen, die man sich vornimmt. 2 Adventskalender für liebe Menschen sind fertig.



Der für den Liebsten existiert immerhin schon im Kopf. Jetzt wird es doch eng. Streichholzschachteln werden offenbar nicht mehr in Supermärkten verkauft. Jedes Mal, wenn ich nachfrage erklären mir die Verkäufer, dass es ja Feuerzeuge zum Nachfüllen gibt. Jap, für einen Adventskalender allerdings eher unpraktikabel ...

Aber zurück zu den fertigen Schmuckstücken. Dieses Jahr habe ich mich für eine schwarz-weiß Kombination entschieden. Die netten Aufkleber passten perfekt dazu. Die Dosen bestehen aus einfachen Pappbechern. Den Rand habe ich mit einem Cutter entfernt und dann mehrfach ca. 4-5 cm tief eingeschnitten. Die entstandenen Streifen lassen sich dann übereinander falten und fertig ist die Box. Damit niemand schummeln kann, habe ich auf den Deckel ein halbes Adressetikett geklebt. Kann man sicherlich schöner machen, zB mit netten runden Aufklebern.
Die Größe der Boxen hängt stark davon ab, wie groß Eure Becher sind und wie tief Ihr die Streifen für den Deckel schneidet.



Ich hatte die Größe etwas überschätzt und so passte nicht alles in die Becher. Um im Farbkonzept zu bleiben, habe ich die weißen Boxen mit schwarzen Teebeuteln ergänzt.
Dann alles in einen schönen Karton stapeln und an die Liebsten schicken 😃
Der Kalender ist tatsächlich recht schnell gebastelt und eignet sich deshalb auch als Last-Minute-Adventskalender.




Womit ich ihn gefüllt habe? Die Kalender sind gleichzeitig Weihnachtsgeschenk, so dass einzelne Päckchen etwas größer ausgefallen sind. Da eine Beschenkte niemals normale Kosmetik benutzen würde, fiel auch kleines Duschgel, Gesichtsmaske u.ä. weg. Also habe ich den Kalender mit einigen selbstgewerkelten Sachen wie Ohrringe, Täschchen, Lotion Bars und Lippenbalsam (sind vegan und Bio und deshalb hoffentlich ok), Schlüsselanhänger und Stulpen gefüllt. Dann gab es noch ein paar Süßigkeiten, Trockenfrüchte, Porridge in der Tüte, Vogelfutter, Tee, Gewürztütchen und heißen Sanddorn.
Das meiste habe ich im gut sortierten Drogeriemarkt gefunden.



Vielleicht ist ja noch die ein oder andere Idee für Euch dabei.



Meine Pakete machen sich in den nächsten Tagen auf den Weg.

Und Ihr? Habt Ihr Eure Kalender schon lange fertig oder bastelt Ihr noch?

Abrazo

Señorita S.

Verlinkt zu Creadienstag.













Nähmalen - die Erste





Hallo Ihr Lieben!

Das Thema Stoffdesign beim Taschen-Sew-Along von Katharina von 4 Freizeiten und Katharina von Greenfietsen wollte ich ganz dezent unter den  Tisch fallen lassen.  Ich bin ja schon beim Nähen genug konzentriert und gefordert. Das Stoffdesign überlasse ich eigentlich lieber anderen. ABER ... dann habe ich bei Pinterest ganz viele interessante kleine Projekte zum Thema Nähmalen gesehen und es war um mich geschehen. Denn man braucht nicht viel und auch schiefe Linie  sehen gut aus. Schief kann ich ja - dachte ich mir. Ganz so einfach ist das Nähmalen denn doch nicht. Ist schon ungewohnt, den Stoff so dezent und vorsichtig unter der Nähmaschine zu bewegen. Rundungen werde ich nochmal gesondert üben. Schließlich braucht man Rundungen ja auch um Blümchen zu malen, und davon bin ich ja ein riesen Fan. Blümchen gehen irgendwie immer.



Aber zurück zu meinem Motiv. Für den ersten Versuch habe ich mich für den Spatzen entschieden, da er mit recht wenig Linien auskommt. Er ist einfach auf ein Stück beigefarbenen Canvas genäht, den ich mit H250 verstärkt habe. Stickvlies oder einen -rahmen habe ich nicht, aber es hat auch so ganz gut geklappt. Damit die Rückseite nicht ganz nackig ist, habe ich eine Wimpelkette aufgenäht. An den Schleifen muss ich noch etwas arbeiten ;-)



Vernäht habe ich die Stoffe dann zu einem Mini-Täschchen  das in den Adventskalender für einen lieben Menschen wandern soll.

Habt Ihr Euch schon mal am Nähmalen versucht? Habt Ihr Tipps?

Abrazo,

Senorita S.

Verlinkt zu

Verlinkt zu Creadienstag, Taschen-Sew-Along




Täschchen Amelie





Hallo Ihr Lieben!

Es ist nicht so, dass ich in letzter Zeit nichts genäht hätte. Nur mit dem Komplett fertigstellen hab ich es grade nicht so. An der Patchworkdecke fehlen nur noch 3 oder 4 Nähte, das Jäckchen für den Nachwuchs von Freunden muss noch gesäumt werden und sogar das Schnittmuster ausdrucken klappt nur zur Hälfte.

Was ich aber tatsächlich fertig bekommen habe, sind diese süßen Stiftemäppchen namens Amelie. Ich durfte für Verena von Xawam das Freebook Amelie designnähen. Drei Amelies sind dabei entstanden (also ohne die halbfertigen Exemplare). Die Mäppchen sind wirklich schnell genäht und bieten Raum für allerlei Spielereien.










Das erste Täschchen ist aus einem meiner Lieblingsstoffe, dem Ankercanvas. Gefüttert mit dem Webstoff mit Seepferdchen. Die zweite Version ist ganz schlicht aus Kunstleder gefüttert mit Wachstuch. Das hat sich gleich Señor S. unter den Nagel gerissen.


Und mein Lieblingstäschchen ist das Pink-Grüne. Es eignet sich nicht nur für Stifte und Kosmetik, sondern auch für Zuckerstangen, wie Ihr sehen könnt.


Wenn Ihr jetzt auch Lust bekommen habt so ein Täschchen zu nähen, dann schaut doch mal bei Verena vorbei. Das Freebook findet Ihr hier.

Ich mache mich jetzt mal daran, meinen UFO-Stapel abzuarbeiten!

Abrazo,

Senorita S.


Schnittmuster: Amelie von Xawam
Wiederholungsfaktor: 💙💙💙💙
Stoff: Canvas, Baumwollwebware, Kunstleder und Wachstuch


Verlinkt zu: RUMS